Workshop Yoga nach den 5 Elementen

Holz

Das Element Holz repräsentiert die Energie des Wachstums, die Fülle der zum Leben erwachenden Natur im Frühling, das Licht des jungen Tages und der Kraft des Vertrauens und der Hoffnung in uns Menschen.

 

Tief verwurzelt wie ein starker Baum,die Verbindung zwischen Erde und Himmel herstellen,dem Licht entgegen wachsen,Schutz und Nahrung für andere Lebewesen sein, geduldig und gelassen im Sturm stehen.

Element Holz

1er Teil: Yin Lebermeridian

Im ersten Teil unseres Workshops widmen wir uns dem Lebermeridian, der dafür zuständig ist das Qi und Blut in alle Teile des Körpers zu verteilen.
Er stärkt die Abwehrfunktion, beeinflusst die Zusammensetzung des Blutes und kontrolliert die Sehkraft. Er regelt die Urteilskraft und die Fähigkeit zur Planung.

Hilfreich bei Störungen in diesem Meridian:

Augenschmerzen, Knöchelschmerzen, Frauenerkrankungen, Müdigkeit und Nervenschwäche, Erkältung und Grippe, depressiven Verstimmungen, Ängsten, Suchtverhalten usw.
 

2ter Teil: Yang Gallenblasenmeridian

 

Im zweiten Teil unseres Workshops widmen wir uns dem Gallenblasenmeridian. Er ist zuständig für die Steuerung des gesamten Drüsensystems und die Gallenblasenfunktion, die Absonderung von Speichel und Verdauungssäften sowie von anderen Hormonen. Er reguliert die Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen.

 

Hilfreich bei Störungen in diesem Meridian:

 

Migräne, Schlaflosigkeit, Gallensteinen, Zahnschmerzen, steifem Nacken, Nacken- und Schulterschmerzen, schmerzen der Wirbelsäule, Arthrose, Ärger, Wutausbrüchen, festen Mustern im Denken usw.



 
Element Erde

1er Teil: Yin Merdian

 

Milz-Pankreas-Meridian

 

Im ersten Teil unseres Workshops widmen wir uns den Yin Meridian.

Dieser Meridian ist wichtig für die Verdauung im Dünndarm, er Beeinflusst die Hormondrüsen und das Gefühlsleben, transportiert die Energie der Nahrung in die Lunge, um sich dort mit der Energie des Atems zu verbinden und die grundlegende menschliche Energie zu bilden.

 

Hilfreich bei Störungen in diesem Meridiane:

 

Verdauungsstörungen, Völlegefühl, Störungen beim Harnlassen, unregelmäßige Menstruation, Thrombose, Diabetes, mangelnder Abgrenzung zu anderen, Gefühlsschwankungen usw.

 

 

2ter Teil: Yang Meridian

 

Magenmeridian

 

Im zweiten Teil unseres Workshops widmen wir uns den Yang Meridian.

 

Er steuert die Funktion des Magens, des Zwölffingerdarms und Speiseröhre und beeinflusst die Eierstockfunktion, die Monatsblutung und den Appetit.

 

Hilfreich bei Störungen in diesem Meridian:

 

Magenbeschwerden aller Art, Übelkeit und Erbrechen, Oberbauchschmerzen, Verstopfung und Blähungen, allgemeine Erschöpfung, Nasenverstopfung, mangelnde Konzentration durch Zestreuung

 

 

Element Feuer

 

1er Teil: Yin Merdiane

 

Herzmerdian, Perikardmeridian, auch Kreislaufmerdian und Dienergefäß, auch Sympatikusmeridian

 

Im ersten Teil unseres Workshops widmen wir uns den Yin Meridianen.

Der Herzmeridian als Sitz unserer Persönlichkeit, verleiht uns innere Festigkeit und emotionales Gleichgewicht.

Der Kreislaufmeridian sorgt für ausreichende Durchblutung und fördert u.a. die Beziehungsfähigkeit.

Der Sympatikusmeridian dient zur Unterstützung verschiedener Organe.

 

Hilfreich bei Störungen in diesem Meridian:

 

Appetitlosigkeit Übelkeit, Nervosität, Müdigkeit, Herzklopfen, Sodbrennen, Überarbeitung und geistiger Überlastung, Schwindel, Kältegefühl, Asthma, Menstruationsbeschwerden, Kopfschmerzen usw.

 

 

2ter Teil: Yang Meridiane

Dünndarmmeridian, Dreifach-Erwärmer- Meridian,

Lenkergefäß, auch Parasympathikusmeridian

 

Im zweiten Teil unseres Workshops widmen wir uns den Yang Meridianen.

Der Dünndarmmeridian steuert die Verdauung und die Verteilung der Nährstoffe im gesamten Organismus.

Der Dreifach-Erwärmer wirkt regulierend auf die Funktionen des Autonomen Nervensystems.

Das Lenkergefäß bezieht seine Energie aus allen Yang Meridianen.

 

Hilfreich bei Störungen in diesem Meridian:

 

Rückenschmerzen, Nackenbeschwerden, Unterbauchschmerzen, Migräne, Energiemangel, Ohrenschmerzen, Hauterkrankungen, Dünn- und Dickdarmproblemen usw.

 

Element Metall

 

1er Teil: Yin Lungenmeridian

 

Im ersten Teil unseres Workshops widmen wir uns dem Yin Meridian.

Er hat die Aufgabe, Chi aus der Luft aufzunehmen, beherrscht die Verwertung und Ausatmung und baut so Widerstandskräfte gegen Störungen von außen auf, wodurch die Körpereignen Abwehrkräfte unterstützt werden.

 

Hilfreich bei Störungen in diesem Meridian:

 

Atembeschwerden, Neigung zu Infektionen der oberen Atemwege, Bronchialasthma, gegen Überängstlichkeit, Überempfindlichkeit und seelischer Zusammenbruch usw.

 

 

2ter Teil: Yang Dickdarmmeridian

 

Im zweiten Teil unseres Workshops widmen wir uns dem Yang Meridian.

Er unterstützt die Funktion der Atmungsorgane und die Ausscheidung von Schlacken. Über diesen Meridian können Energiestauungen beseitigt werden.

 

Hilfreich bei Störungen in diesem Meridian:

 

Schulterschmerzen und Tennisellenbogen, Blockierungen und Schmerzen in den Sinnesorganen inkl. Verstopfte Nase oder Zahnschmerzen, usw.

 

 

Element Wasser

 

1er Teil: Yin Nierenmeridian

 

Im ersten Teil unseres Workshops widmen wir uns dem Yin Meridian.

Er erzeugt die Fortpflanzungsenergie, denn nach den chinesischen Schriften ist die Nierenessenz die Wurzel des Lebens.

 

Hilfreich bei Störungen in diesem Meridian:

 

Beschwerden beim Harnlassen, Nierenentzünden und anderen Nierenerkrankungen, Kältegefühl, Kreuzschmerzen, Blässe, Pessimismus, Angst, Unsicherheit, usw.

 

2ter Teil: Yang Harnblasenmeridian

 

Im zweiten Teil unseres Workshops widmen wir uns dem Yang Meridian.

Er ist zuständig für die Ausscheidung von Schlacken mit dem Urin und für das Gleichgewicht der Körperflüssigkeiten. Er steht in enger Beziehung zu vegetativen Nervensystem und zum Hormondrüsenhaushalt.

 

Hilfreich bei Störungen in diesem Meridian:

 

Erkrankungen des Nervensystems, Hinterkopfschmerzen, Schwindel, Bluthochdruck, Zittern, Erkältung, Rheuma, Rückenschmerzen, Muskelschmerzen, Willensschwäche, Unsicherheit, Nervosität, usw.

 

 

Workshopinhalte:

  • Einführung

  • Yogaübungen, Pranayama, Mudras, Handmudras, Stundenaufbau

  • Yogapraxis 110min.

  • Abschlussentspannung

  • Skript

  • Getränke, Snacks

Christina Scheckel

email: christinascheckel@gmx.at

Telefon: 0043- 699- 812 38 276